Lokale Kinder- und Jugendpläne

Ziel der lokalen Kinder- und Jugendpläne ist die Kommunen weiter kinder- , und vor allem auch jugendfreundlich, zu gestalten. Hierfür sind drei Schritte vorgesehen:

  1. Schritt: Informationsgespräch mit Bürgermeister und Jugendbeauftragten
  2. Schritt: Jugendforum und Fachbeirat "Kinder- und Jugendarbeit"
  3. Schritt: Kinder- und Jugendplan

Das Jugendforum

Das Jugendforum ist auf die Zielgruppe der Kinder- und Jugendlichen von ca. 13–21 Jahren ausgerichtet.

Es findet in unterschiedlichen Lokalitäten wie Jugendräume, Schulen oder Rathäusern statt und dauert ca. zwei Stunden. Da es im Anschluss immer eine kleine Abschlussparty gibt, wird das Jugendforum in der Regel Freitag- oder Samstagabend abgehalten.

Das Jugendforum hat einen Workshopcharakter. Es werden Ideen für die Gestaltung der Kommune/des Ortes gesammelt und am Ende zusammenfassend präsentiert. Jeder darf seine Ideen und Anregungen miteinbringen.

Ziel des Jugendforums ist es, in einen direkten Austausch mit den jungen Menschen vor Ort zu gelangen, um über ihre Wünsche und Anliegen sprechen zu können. Jugendlichen wird so die Möglichkeit geboten, ihren Ort aktiv mitzugestalten.

Die Ergebnisse werden im Fachbeirat "Kinder- und Jugendarbeit" vorgestellt und diskutiert. Im Anschluss wird ein Kinder- und Jugendplan erstellt und die ermittelten Bedarfe werden je nach Möglichkeit baldmöglichst umgesetzt.

Der Fachbeirat „Kinder- und Jugendarbeit“

Der Fachbeirat ist ein Arbeitsgremium/eine Steuerungsgruppe, an der Bürgermeister, Jugendbeauftragte, hauptamtliches Personal, Vertreter aus dem Jugendforum, Jugendtreffs, Schulen, Kirche, Wirtschaft und  Vereins- und Verbandsvertreter teilnehmen. Beratende und moderierende Tätigkeit  haben hier Kreisjugendring und Kommunale Jugendarbeit.

Ziel des Fachbeirates ist es, in ca. 6 Monaten einen verbindlichen lokalen "Kinder- und Jugendplan" zu erstellen.

Voraussetzung dafür ist, dass die Vertreter des Fachbeirats auch ein aktives Mandat zur Umsetzung der Ideen/Bedarfe durch einen Gemeinderatsbeschluss erhalten.

Der lokale „Kinder- und Jugendplan“

Bei dem lokalen Kinder- und Jugendplan handelt es sich letztendlich um ein ressortübergreifendes Leitbild zum Thema ´Kinder- und Jugendfreundlichkeit`in der Kommune.

Inhalt des Planes sind eine kurze einführende Präambel und danach die Leitlinien und Handlungsfelder, die im Fachbeirat erarbeitet wurden und umgesetzt werden sollen.

Ziel des Planes ist die Notwendigkeit und die Verbindlichkeit von Beteiligungsprozessen junger Menschen zu verdeutlichen. Der Kinder-und Jugendplan ist damit ein Qualitätssiegel für die Kinder- und Jugendarbeit im Ort und soll regelmäßig evaluiert werden.

 

 

 

 

Aktuelles

 ROllOFF Contest und After Show Party am 04.05.2024 an der Pumptrack Anlage in Deining, alle weiteren Informationen findet ihr hier.

be! openair 2024

am 24.05. und 25.05.24 findet wieder das be! openair statt.

Alle weiteren Informationen findet ihr unter www.be-openair.de oder hier auf der Internetseite der KOJA

Unser Social Media

Instagram
Facebook
Youtube